Inklusion

In Artikel 6 Absatz 1 der UN-Behindertenrechtskonvention wird anerkannt, dass Frauen und Mäd­chen mit Behin­derun­gen mehrfachen Diskri­m­inierun­gen aus­ge­setzt sind.

Der Artikel 6 der UN-Behindertenrechtskonvention dient dazu, die Aufmerk­samkeit auf die spezifischen Benachteili­gungen zu richten und ihnen entgegenzuwirken.

Die Ver­tragsstaaten sind verpflichtet, hierzu Maß­nah­men zu ergreifen und zu gewährleis­ten, dass Frauen und Mäd­chen mit Behin­derun­gen alle Men­schen­rechte und Grund­frei­heiten voll und gle­ich­berechtigt beanspruchen kön­nen.

Hierzu zählen nach Artikel 6 Absatz 2 der UN-Behindertenrechtskonvention auch alle geeigneten Maß­nah­men zur Sicherung der vollen Ent­fal­tung, der Förderung und der Stärkung der Autonomie der Frauen und Mädchen.

Dies hat sich AURA Nürnberg e.V. seit Vereinsgründung 1988 zur Aufgabe gemacht


Inklusion bedeutet für uns:

  • Jede Frau und jedes Mädchen ist bei uns in AURA willkommen!
  • Unser Kurskonzept ist für Frauen und Mädchen mit und ohne Behinderung
  • Frauen mit Behinderung können sich entscheiden, ob sie lieber an einem Kurs, den wir speziell für diese Zielgruppe anbieten, teilnehmen oder einen anderen Kurs besuchen möchten.
    Schwierigkeiten und Hindernisse, die dabei entstehen können, versuchen wir gemeinsam aus dem Weg zu räumen!

– Unsere Räume sind schwellenfrei, nur im Hausgang gibt es eine kleine Schwelle.
– Wir sind im 3. Stock mit Aufzug (Türbreite 79cm, Innenmaß 95×95 cm).
– Von unseren drei Toiletten ist eine deutlich größer, hat eine Türbreite von 93 cm und einen Haltegriff.
– Tastpunkte sind an den Klingeln und im Aufzug angebracht.
– Wir bieten Kommunikation in einfacher Sprache an.
Sie hilft sowohl Frauen mit kognitiven Einschränkungen als auch Frauen, die Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben.
– Bei Bedarf versuchen wir Übersetzerinnen für Gebärdensprache zu organisieren.
– Für Rollstuhlfahrerinnen bieten wir mindestens einmal jährlich ein Kursangebot in barrierefreien Räumen in Nürnberg an.
– In unseren Kursen berücksichtigen wir die Möglichkeiten und Grenzen der einzelnen Teinehmerinnen und achten auf einen traumasensiblen Umgang.

Es ist uns ein Anliegen möglichst allen Frauen eine Teilnahme an unseren Angeboten zu ermöglichen.
Leider sind wir nicht 100% barrierefrei, aber wo möglich versuchen wir Barrieren abzubauen.
Bitte scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen!